Die Delegierten der drei Riegen des STV Heerbrugg stimmten am vergangenen Freitag dem Rotationsplan in der 
Leitung des Gesamtvereins zu. Damit geht die Vereinsleitung im Jahre 2012 an den Präsidenten der Aktivriege, 
Heinz Dubach. 
 
Mit der Zustimmung geht die Vereinsleitung im Jahr 2012 an den Präsidenten der Aktivriege, Heinz Dubach. Mit der 
Fusion zu einem Gesamtverein hat man in Heerbrugg im letzten Jahr einen mutigen Schritt getan, der Turnerschaft 
gute Rahmenbedingungen für das weitere Überleben zu schaffen. Der Präsident freute sich über den guten Start in 
die neue Vereinsgeschichte.
 
Unter dem Dach des neuen STV Heerbrugg turnen zurzeit 90 Mitglieder, dazu geben die Aktiven 116 Kindern eine 
sportliche Heimat. Der wichtigste sportliche Anlass war bisher das Fusionsfest mit Vereinsmeisterschaft der Jugend-
riege und die Ausmarchung um «De schnellscht Heerbrüggler». Dieser Event soll auch diesen September wieder 
durchgeführt werden.
 
Neue Vereinsleitung. 
Bei der Vereinsgründung wurde entschieden, dass die Vereinsleitung nach dem Rotationsprinzip erfolgen soll. Nach 
der Männerriege übernimmt dieses Jahr die Aktivriege die Federführung, nächstes Jahr wird es die Frauenriege sein. 
Der neue Vorstand mit Heinz Dubach als Präsident und Rolf Segmüller als Technischer Leiter, beide von den Aktiven, 
wurde einstimmig bestätigt.
 
Fit & Fun-Meisterschaft
Mit der Organisation der Rheintaler Meisterschaft Fit & Fun will der neue Verein auch auf regionaler Ebene aktiv werden.
Die Bewerbung für diesen Anlass wurde beschlossen. Anita Zaugg leitet seit 25 Jahren als Technische Leiterin die Turn-
stunden der Frauenriege. Für diesen vorbildlichen Einsatz wurde sie mit Applaus und einem Blumenstrauss geehrt. Der 
scheidende Präsident Georges Vogt hat viel für die Vereinsgründung geleistet und wurde von den Delegierten mit 
Applaus verabschiedet.
 

{vsig}phocagallery/STVHeerbrugg/STVHeerbrugg/Events/2012/Delegiertenversammlung{/vsig}