Die Männerriegeler haben dieses Jahr die Herbstwanderung im Alvier Gebiet durchgeführt. Wie seit Jahren üblich, 
waren auch unsere Damen zu diesem Ausflug eingeladen.
 
Mit SBB und RTB sind wir am Samstagmorgen auf den Buchser Malbun gefahren. Bei sonnigem, aber föhnigem 
Wetter hat sich die Gruppe aufgeteilt. Die ‚Berggänger‘ sind alsdann zur Bergtour auf den Alvier gestartet. Über breite
Forstwege wurde bis zur die Abzweigung bei Untersäss gewandert. Auf gut markiertem Weg wurde der Durchstich 
erreicht, der das Schöntobel mit Barbiel verbindet. Sodann galt es bei kräftigem Föhn den Barbielergrat zu bewältigen. 
In vielen Serpentinen führt dann der Weg zum Gipfel des Alvier auf 2343 müM.

Auf der Gipfelhütte war die wunderschöne Aussicht ins Rheintal und den Walensee ein Genuss. Der anfänglich steile 
Abstieg erfolgt dann über die Alp Obersäss zurück ins Berghaus Malbun. Die ‚Gemütlichen‘ haben die verschiedenen 
Alpen im Gebiet Imalschüel bewandert - eben beschaulich.
 
Kein Regen am Sonntagmorgen. Der Himmel war jedoch bedeckt und der Föhn hat wiederum kräftig geblasen. Es 
war recht kühl. Frühzeitig sind die ‚Berggänger‘ zur Tour auf den Margelchopf losgezogen. Die ersten Höhenmeter 
wurden über Alpweiden und durch den Bergwald überwunden. Nach der Alp Obersäss führte der Pfad weiter zum 
Wegweiser „Bi den Seen“. Der Weg führte nun rechts weg hoch zum Isisizgrat. Von hier aus erfolgte der Aufstieg zum 
Margelchopf. Hände und Füsse wurden für den steilen Weg benötigt.

Vom Gipfel war die Aussicht über die Region Werdenberg, das Rheintal, nach Österreich und ins Fürstentum
Liechtenstein wiederum eindrücklich. Aufgrund der windig, kalten Temperaturen ist dann die Gipfelrast etwas kürzer 
ausgefallen. Die ‚Gemütlichen‘ haben durch den Buchser Hochwald die Alp Obersäss besucht. Nachdem alle wieder 
gesund und zufrieden im Berghaus angekommen sind, haben wir die Country Musik mit Jenny Casey aus Nashville 
genossen
 
Frühzeitig sind wir mit dem ÖV zurück nach Heerbrugg gefahren. Das gemeinsame, gemütliche Abschlussbier im 
Restaurant Pöstli wurde von der Männerriegenkasse übernommen.