Dieses Jahr hat die Männerriege das Wanderwochenende im Obertoggenburg verbracht. Wie seit Jahren üblich, waren auch unsere Damen zu diesem Ausflug eingeladen. 5 Damen und 13 Männerriegler haben an dieser Tour teilgenommen. Mit dem ÖV sind wir hinauf nach Alt St. Johann gefahren. Übernachtet haben wir im Berggasthaus Sellamatt. Die Wetterprognosen waren leider nicht sehr erbaulich. Regen und auch Schneefall bis 1900m wurden angekündigt.

Die geplante Bergtour auf den Chäserrugg musste demnach abgesagt werden und durch eine andere Route ersetzt werden. Wie üblich haben wir unsere Wanderungen in 2 Gruppen durchgeführt. Die eine Gruppe ist von Alt. St. Johann hinauf auf die Sellamatt gewandert um nach dem Kaffeehalt den Rundweg (inkl. Teile des Klangweges) über den Zinggen - Ruest - Schwendisee - Iltios und zurück auf die Sellamatt zu bewandern. Die 2. Gruppe hat die Höhenmeter auf die Sellamatt mit der Bahn überwunden und eine Wanderung zum Iltios und Stofel gemacht. Der Regenfall hat im Verlauf des Morges aufgehört und am späteren Nachmittag hat sich sogar die Sonne zaghaft gezeigt.

Im Berggasthaus Sellamatt haben wir alsdann den Apero und ein feines Nachtessen sowie das gemütliche Zusammensitzen sehr genossen. Nach dem reichhaltigen Frühstück waren wir am Sonntag bereit für die Wanderung Richtung Alp Selun. Es hat wie aus Kübel gegossen und für den ganzen Tag war Dauerregen angesagt. Den widrigen Umständen zum Trotz sind wir um 09:00 losmarschiert. Nach dem Besuch des Wildmannlisloch waren wir froh auf der Alp Strichboden in der warmen Gaststube einzukehren.

Nach dem wir uns aufgewärmt hatten, folgte dann das besondere und faszinierende Erlebnis mit der Kistenbahn hinunter nach Starkenbach zu fahren.Der letzte Teil unseres Wochenendes führte uns dann der Thur entlang nach Unterwasser (Nomen est omen). Mit Postauto und SBB sind wir zurückgehrt nach Heerbrugg.

Das traditionelle Abschiedsbier im Pöstli Heerbrugg haben wir aufgrund des garstigen Wetters weggelassen